Was bewegt mich...

Im Zuge meiner Auseinandersetzung mit dem Thema Bildungssystem, Fremdbetreuung, usw... entstand dieses Bild (siehe rechts)

Ich habe zwei Buben (2011,2014) und beide besuchten bis zum 5. LJ keinen Kindergarten. Soziale Eindrücke bekamen sie im Umgang mit der Familie, Freunde oder aber auch bei Workshops/Kinderkursen die wir besuchen. Alles andere erleben sie im Alltag ...

Mein Großer beschäftigte sich gerne mit Buchstaben, schrieb und verglich und begann schnell ein Bild für die Worte zu entwickeln... ohne dass etwas von außen dafür getan werden musste. Dieser Drang nach Neuem steckt in jedem Kind! Jedes Kind lernt ... jede Minute, jede Sekunde....

Versteht mich nicht falsch, es ist gut, dass es in Österreich Betreuungseinrichtungen für Kinder gibt... ich sage jedoch ganz klar, dass ein Kind diese nicht unbedingt für seine Entwicklung BRAUCHT!

 

Das Bildungssystem und seine neue Reform ist ein eigenens Thema und damit setzten wir uns kritisch auf dieser Seite auseinander:

Initiative für freie Bildungswege

 

Durch meine Kinder kam ich nun dazu, mich auf die Suche zu machen... einen neuen Weg zu beschreiten... Bildungssysteme kritischer zu betrachten, andere Lösungen zu finden...

 

Dabei lernte ich die Gründer der Laisschule Mödling und das Konzept Laising kennen!

 

Ich engagiere mich nun in der Laisschule "Freilich, lernen-leben-sein" in Mödling und wurde dort mit der Begeisterung für das "natürliche Lernen" angesteckt!

Ich wünsche mir für meine Kinder und andere Kinder, dass sie die Möglichkeit haben, solche Kindergruppen und Lerngruppen auch in ihrer Umgebung zu besuchen!

 

 

Mein Motto in dieser Sache:

ich lasse wachsen, was wachsen möchte und bin offen für das was kommt...

 

wir können alles schaffen, wenn wir damit beginnen etwas zu verändern...

 

 


Malerfahrungen im Freilichraum


 

 

Sehr Interessant und Blickwinkelerweiternd war der

Pädagogische Kongreß 2015 von Fokus:Bildung

"Pädagogik im Aufbruch)